POP-UP-STORES

POP-UP-STORES

Innenstadt
Cottbus/Chóśebuz

Pop-Up-Stores als temporäre Attraktionen für die Cottbuser Innenstadt

Ab sofort sollen Pop-Up-Stores für weniger Leerstand, attraktive Angebote und mehr Leben in der Cottbuser Innenstadt sorgen. Im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ) wurde dafür eine Förderrichtline zur finanziellen Unterstützung von Pop-Up-Stores herausgegeben.

Konzept

Was sind eigentlich Pop-Up-Stores? In Pop-Up-Stores (engl. to pop up: plötzlich auftauchen) werden zeitlich befristet leerstehende Verkaufs- und Lagerflächen genutzt, um Produkte zu vermarkten oder kulturelle Anziehungspunkte zu schaffen. Sie bieten die Möglichkeit, neue Ideen und Nutzungskonzepte mit einem niederschwelligen Zugang auszuprobieren.

Das Konzept der Pop-Up-Stores verfolgt mehrere Ziele: Es sollen innovative Ansätze gestärkt, die Attraktivität der Cottbuser Innenstadt gesteigert sowie neue Formate gefördert und getestet werden. 

Zudem sollen Pop-Up-Stores Angebote sichtbar machen, die sonst in anderen, weniger besuchten Lagen ansässig sind. Durch die temporäre Nutzung von Leerstand sollen kurzfristig attraktive Nutzungen geschaffen werden, die zugleich Anreize für eine spätere langfristige Geschäfts- oder Gewerbeansiedlung bieten. Ziel ist es, zunächst mit der Anmietung eines Ladenlokals zu beginnen und das Konzept dann bestenfalls im nächsten Laden weiterzuführen.

Was sind eigentlich Pop-Up-Stores? In Pop-Up-Stores (engl. to pop up: plötzlich auftauchen) werden zeitlich befristet leerstehende Verkaufs- und Lagerflächen genutzt, um Produkte zu vermarkten oder kulturelle Anziehungspunkte zu schaffen. Sie bieten die Möglichkeit, neue Ideen und Nutzungskonzepte mit einem niederschwelligen Zugang auszuprobieren.

Das Konzept der Pop-Up-Stores verfolgt mehrere Ziele: Es sollen innovative Ansätze gestärkt, die Attraktivität der Cottbuser Innenstadt gesteigert sowie neue Formate gefördert und getestet werden. 

Zudem sollen Pop-Up-Stores Angebote sichtbar machen, die sonst in anderen, weniger besuchten Lagen ansässig sind. Durch die temporäre Nutzung von Leerstand sollen kurzfristig attraktive Nutzungen geschaffen werden, die zugleich Anreize für eine spätere langfristige Geschäfts- oder Gewerbeansiedlung bieten. Ziel ist es, zunächst mit der Anmietung eines Ladenlokals zu beginnen und das Konzept dann bestenfalls im nächsten Laden weiterzuführen.

Förderrichtlinie

Mit der Förderung von Pop-Up-Stores möchte die Stadt Cottbus/Chóśebuz ermutigen, Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Engagierte werden durch ein bestehendes Netzwerk unterstützt und begleitet, um das gemeinsame Ziel, die Stärkung der Innenstadt als Einkaufs- und Erlebnisort, zu erreichen. Die Förderung richtet sich an alle, die Ihre Ideen und Konzepte in einer leerstehenden Geschäftsfläche realisieren und/oder testen möchten.

Unterstützt werden Projekte im Zuwendungszeitraum vom 01. November 2023 bis 31. August 2025, die sich in der im Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ) geltenden Gebietskulisse befinden.

Durch einen Klick auf das untenstehende Dokument kann die gesamte Förderrichtlinie eingesehen und heruntergeladen werden.

Förderrichtlinie auf einen Blick

Folgende Punkte sind bei der Antragstellung zu beachten:

Ansprechpartner

Das Citymanagement Cottbus/Chóśebuz ist Ihr Hauptansprechpartner für die Antragstellung. Die beiden Citymanager*innen spielen eine zentrale Rolle in einem breiten Netzwerk aus öffentlichen und privaten Akteur*innen und unterstützen diese mit umfangreichem Know-how und Erfahrung bei der Initiierung, Koordination und Umsetzung von Projekten.

Gemeinsam mit Ihnen freuen sie sich auf die Zusammenarbeit bei der Realisierung des Pop-Up-Stores. Sie finden das Citymanagement-Büro in der Spremberger Straße 29, gegenüber der Schlosskirche. Mehr Informationen zur Arbeit des Citymanagements finden Sie hier.

Kontaktdaten:

Adresse:
Spremberger Straße 29
03046 Cottbus

Telefon:
0355 52955531

Öffnungszeiten:
Montag 08:00 – 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 16:00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung

E-Mail:
citymanagement@innenstadt-cottbus.de

Citymanagement Cottbus/Chóśebuz 
Spremberger Straße 29
03046 Cottbus
E-Mail: citymanagement@innenstadt-cottbus.de

Kathleen Hubrich 0172 632 5322 | 0355 52955531 | kathleen.hubrich@innenstadt-cottbus.de

Marco Wentworth 0162 3085618 | 0355 52955532 | marco.wentworth@innenstadt-cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus

Carolin Buttker
Telefon: 0355 – 612 4144
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

DSK Deutsche Stadt- und
Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de

Citymanagement Cottbus/Chóśebuz 
Spremberger Straße 29
03046 Cottbus
E-Mail: citymanagement@innenstadt-cottbus.de

Kathleen Hubrich 0172 632 5322 | 0355 52955531 | kathleen.hubrich@innenstadt-cottbus.de

Marco Wentworth 0162 3085618 | 0355 52955532 | marco.wentworth@innenstadt-cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus

Franziska Kaschke
Telefon: 0355 – 612 4117
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

DSK Deutsche Stadt- und
Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de

Citymanagement Cottbus/Chóśebuz 
Spremberger Straße 29
03046 Cottbus
E-Mail: citymanagement@innenstadt-cottbus.de

Kathleen Hubrich 0172 632 5322 | 0355 52955531 | kathleen.hubrich@innenstadt-cottbus.de

Marco Wentworth 0162 3085618 | 0355 52955532 | marco.wentworth@innenstadt-cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus

Carolin Buttker
Telefon: 0355 – 612 4144
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

DSK Deutsche Stadt- und
Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de

Citymanagement Cottbus/Chóśebuz 
Spremberger Straße 29
03046 Cottbus
E-Mail: citymanagement@innenstadt-cottbus.de

Kathleen Hubrich 0172 632 5322 | 0355 52955531 | kathleen.hubrich@innenstadt-cottbus.de

Marco Wentworth 0162 3085618 | 0355 52955532 | marco.wentworth@innenstadt-cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus

Carolin Buttker
Telefon: 0355 – 612 4144
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

DSK Deutsche Stadt- und
Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de